Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz   



Veranstaltungen
« November - 2019 »
S M D M D F S
  01 02
03 04
05
06
07
08 09
10 11 12 13 14 15 16
18
19
20
21
22 23
24 25
26
27
28 29 30
Hof-Check

Mit dem Hof-Check können Sie überprüfen, ob Ihr Betrieb alle rechtlichen und privatwirtschaftlichen Anforderungen erfüllt. undefinedZum Hof-Check (Externer Link)




Sie sind hier: Dokumentation > GQS Hof-Check

29. 10. 2019

Hätten Sie's gewusst? - Nutzen Sie den Hof-Check!

Der Hof-Check bringt „Licht in den Dschungel“ von Auflagen und Dokumentationspflichten. Mit dem GQS Hof-Check können landwirtschaftliche Unternehmerinnen und Unternehmer selbst oder gemeinsam mit Ihrer Beratung der Landwirtschaftskammer NRW prüfen, ob im Betrieb gesetzliche und privatwirtschaftliche Anforderungen erfüllt werden. Lange Informationstexte aus Gesetzen, Broschüren und Richtlinien sind in kleine Checklisten-Punkte „zerlegt“. Hätten Sie alles gewusst? Der Hof-Check gibt Antworten!

Anhand der kurzen Fragen können Sie schnell prüfen, ob Sie in punkto Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Umweltschutz, Tierschutz und weiteren Bereichen auf der sicheren Seite sind. Das beruhigt und verhindert den sonst üblichen Stress vor und während einer Kontrolle. Je nach Größe des Betriebes kann der Hof-Check sehr umfangreich sein. Es wird daher empfohlen, sich nach und nach einzelne Checklisten vorzunehmen – im Betrieb und im Agrarbüro!

Wo gibt es den Hof-Check? Im Internet kann jeder mit dem Checklistengenerator eine Checkliste erstellen und ausdrucken - betriebsindividuell! Zusätzlich zu den Checklisten in PDF-Format gibt es auf der Website Merkblätter und Vordrucke zu den jeweiligen Betriebsbereichen. 
Die CD-Version kann gegen eine Gebühr in Höhe von 10 Euro zuzüglich Versandkosten und 19% MwSt. bestellt werden. Mit dem Software-Programm haben Sie mehr Möglichkeiten. Wenn Sie Fragen zum Hof-Check haben, melden Sie sich einfach bei uns.

undefinedDirekt zum Checklistengenerator

Weitere Informationen: www.nrw.gqs-hofcheck.de 

Ansprechpartnerinnen:

Heidrun Gerwin-Wegener (Schwerpunkt Agrarbüromanagement und Digitalisierung)
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40, 48147 Münster
Telefon: 0251 2376-353; Telefax: 0251 2376-432
E-Mail: heidrun.gerwin-wegener(at)lwk.nrw.de
Internet: www.nrw.gqs-hofcheck.de

Charlotte van Gember (Schwerpunkt Qualitätsmanagement und Lebensmittelhygiene)
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Nevinghoff 40, 48147 Münster
Telefon: 0251 2376-896; Telefax: 0251 2376-432
E-Mail: Charlotte.vanGember(at)lwk.nrw.de 
Internet: www.nrw.gqs-hofcheck.de

 

 

29. 03. 2019

Verwendung von Bioziden aufzeichnen

Wenn im landwirtschaftlichen Betrieb Biozide zum Einsatz kommen, ist darüber Buch zu führen. So verlangt es die EU-Futtermittelhygiene-Verordnung 183/2005. Zur Verwendung von Bioziden gehört zum Beispiel die Anwendung von Schadnagerbekämpfungsmitteln, Holzschutzmitteln, Schutzmitteln für Mauerwerk oder Bekämpfungsmitteln für Nager, Flöhe und Zecken und von Desinfektionsmitteln.

Bei einer CC-Kontrolle können Nachweise über die Verwendung von Bioziden verlangt werden. Als Nachweise gelten zum Beispiel Lieferscheine oder Kaufbelege.

Darüber hinaus ist natürlich darauf zu achten, dass keine Gesundheitsschädlichkeit durch Rückstände von Bioziden in Lebensmitteln ausgelöst werden können!

Weitere Informationen zu den CC-Aufzeichnungspflichten im Bereich der Lebens- und Futtermittelsicherheit sind in der undefinedCC-Checkliste 2019 unter Punkt 1.6 zu finden oder in der aktuellen undefinedCross Compliance Broschüre 2019 unter Punkt 4 Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit (GAB 4).

Weitere Informationen zu Bioziden:
undefinedInformationen des Umweltbundesamtes
undefinedWikipedia