Personalverwaltung

06. 07. 2018

Berufsausbildungsverträge online ausfüllen und versenden

Bereits seit 2013 bietet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen den Ausbildungsbetrieben den Service Berufsausbildungsvertrag-Online (BABV-Online) an. Dieses Verfahren ermöglicht, den Ausbildungsvertrag direkt am PC auszufüllen. Die Betriebsdaten sind beim Öffnen schon ins Formular eingetragen, Ausbilder und Ausbildungsberufe sind hinterlegt. 

Plausibilitätsprüfungen erleichtern die Dateneingabe. Anschließend wird das Formular ausgedruckt und die Daten können verschlüsselt online an die Landwirtschaftskammer versandt werden. Der ausgedruckte und von allen Beteiligten unterschriebene Vertrag kann direkt wieder hochgeladen und mit den zugehörigen Anlagen ebenfalls digital versandt werden. Der postalische Versand ist somit nicht mehr erforderlich.

Nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes muss der Vertrag aber vor Beginn der Ausbildung abgeschlossen werden. Die Erfassung in BABV‐Online muss daher rechtzeitig erfolgen. Allerdings ist es auch jedem Betrieb zu empfehlen, frühzeitig Bewerber für ihre Ausbildungsstellen zu binden. Der demografische Wandel führt bereits dazu, dass immer weniger junge Menschen in die Arbeitswelt treten. Wenn Betriebe zu lange mit der Suche warten, finden sie keine geeigneten Auszubildenden mehr.

Um die Internetanwendung BABV-Online nutzen zu können, sind zunächst die Nutzungsrechte zu beantragen. Hierfür steht ein Antragsformular auf der Homepage der Landwirtschaftskammer zur Verfügung. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum BABV-Online.

Schauen Sie doch mal vorbei! https://www.landwirtschaftskammer.de/bildung/babv-online.htm 

Nach obenNach oben

05. 06. 2018

Gefährdungsbeurteilungen – mehr als Papier und „mühsame Pflicht“!

Kennen Sie Gefährdungen und Belastungen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Hof genau? Was können Sie tun, um diese möglichst zu verhindern? Antworten darauf geben die Gefährdungsbeurteilungen, die zur Pflichtaufgabe des Unternehmens gehören. Was auf den ersten Blick nur nach mehr Papier und Bürokratie aussieht, kann in Wirklichkeit entscheidend zu mehr Sicherheit beitragen. Für alle, die im Betrieb tätig sind!

Die Pflicht- und Wahlmodule zeigen mögliche Gefahrenquellen auf, die man vielleicht im Arbeitsalltag nicht mehr im Blick hat. Häufig kann dann schnell eine Lösung gefunden und umgesetzt werden - zum Beispiel ein Handlauf, ein Gefahrenschild, neue Handschuhe, eine Schutzbrille oder eine Unterweisung.

Der Bereich Prävention der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) stellt Handlungshilfen und Vorlagen zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung zur kostenlosen Verfügung. Eine gute Unterstützung für Betriebsleitung und für’s Agrarbüro!

undefinedÜbersicht Gefährdungsbeurteilungen: Pflichtmodule, Wahlmodule und Handlungsanweisung 

undefinedPflichtmodule 

undefinedWahlmodul Allgemeine Arbeiten

undefinedWahlmodul Landwirtschaft 

undefinedWahlmodul Produktionsgartenbau

undefinedÜbersicht mit weiteren Wahlmodulen 

 

undefinedSVLFG Prävention und Kontakt

Nach obenNach oben

27. 10. 2017

Haushaltshilfe bequem bei der Minijob-Zentrale anmelden

Sie möchten sich die Hausarbeit im Privathaushalt erleichtern und überlegen, wie das mit einer Haushaltshilfe laufen könnte? Was ist eigentlich der Haushaltscheck? Die Minijobzentrale erklärt - unter anderem in einem Video - wie es geht.

Der "Haushaltscheck" ist ein einseitiges Formular, mit dem Sie Ihre Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale online – oder auch per Post – bequem anmelden können. Auf Basis Ihrer Angaben zum Verdienst Ihrer Haushaltshilfe berechnet die Minijob-Zentrale Ihre Abgaben.

Gleichzeitig erteilen Sie der Minijob-Zentrale mit dem ersten Haushaltsscheck Ihr Einverständnis zum Lastschrifteinzug der fälligen Abgaben.

undefinedHaushaltshilfe anmelden: Vorteile  

undefinedSo einfach melde ich meine Haushalthilfe an  (Video)

Nach obenNach oben

Ausbildung

Wenn Sie ausbilden, benötigen Sie spezielle Informationen: Ausbildungsvertrag, Ausbildungsvergütung, Sachbezugswerte, Ausbildungsplan u. v. a.

Auf der Website der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen finden Sie in der Rubrik Berufsbildung zu den jeweiligen Ausbildungsberufen alle wichtigen Informationen, Hinweise und Formulare.

undefinedBerufsbildung in der Landwirtschaft (Externer Link)