Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz   



Hof-Check

Freiwilliges Eigenkontroll- und Dokumentationssystem für landwirtschaftliche Unternehmen.
undefinedZum Hof-Check (Externer Link)

Veranstaltungen
« August - 2019 »
S M D M D F S
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
26 27 28 29 30 31
Agrarbüro-Newsletter

Praktische Bürotipps und Informationen zu Aufzeichnungspflichten im landwirtschaftlichen Betrieb. undefinedInformationen und Anmeldung zum Newsletter 




12. 07. 2019

Organigramm einfach digital erstellen

Sicher kennen Sie die großen Organigramme von Ministerien, Behörden und Verbänden, in denen die Abteilungen, Stabsstellen und Fachbereiche dargestellt sind. „So was brauchen wir nicht“, ist vielleicht Ihr erster Gedanke. Aber lesen Sie weiter, denn für landwirtschaftliche Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern in unterschiedlichen Funktionen kann das Organigramm ebenfalls nützlich sein.

Das Organigramm ist als sogenanntes Basis-Dokument im Qualitätsmanagement beheimatet und hat so manche Vorteile zu bieten:

  1. Ein Organigramm ist die graphische Darstellung der Organisation eines Unternehmens (Organisations-Diagramm) und dient der visuellen einfachen Veranschaulichung.
  2. Organigramme tragen dazu bei, einen guten Überblick zu bekommen und können bereits bei der Erstellung Verbesserungen im Unternehmen anstoßen.
  3. Im Organigramm werden Zusammenhänge, Beziehungen und Verantwortlichkeiten transparent. Das ist zum Beispiel für Mitarbeiter oder Geschäftspartner interessant. Insbesondere für neue Mitarbeiter zur Einarbeitung.
  4. Die visuelle Darstellung der Hierarchie-Ebenen schafft Verbindlichkeit, Ansprechpartner sind erkennbar und Führungsstrukturen werden klar.
  5. Ein Organigramm kann je nach Zielsetzung mit ganz unterschiedlichen Informationen ausgestattet werden, die maßgeschneidert für das Unternehmen sind.

Je nach Umfang kann die Planung eines Organigramms recht schnell gehen oder auch aufwendig sein. Die Zielsetzung ist entscheidend: Was will ich mit dem Organigramm darstellen? Was will ich damit erreichen? Diese Fragen stehen dabei im Mittelpunkt und sind entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung. Das Organigramm kann auch Namen, Standorte, Kontakte und Aufgaben enthalten, wird in der Regel jedoch eher allgemein gehalten.

Organigramm digital erstellen
Digitale Organigramme kann man einfach mit Microsoft SmartArt erstellen, das in den Office-Programmen Word, Power-Point und Excel ab 2010 integriert ist. So geht’s:

  • Öffnen Sie Microsoft Word und wählen Sie ein leeres Dokument aus.
  • Klicken Sie auf den Reiter "Einfügen" und wählen Sie in der Gruppe "Illustrationen" das Icon "SmartArt" aus.
  • Es erscheint nun ein Pop-up-Fenster, in dem Sie die jeweilige SmartArt auswählen können. Klicken Sie links auf den Menüpunkt "Hierarchie".
  • Sie finden hier verschiedene Vorlagen für ein Organigramm. Wählen Sie eine Vorlage aus, indem Sie auf OK klicken. Die Vorlage wird in Ihr leeres Dokument eingefügt.
  • Mit einem Doppelklick auf das jeweilige Feld können Sie die Beschriftung ändern.
  • Um eine Form hinzuzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Feld und wählen Sie "Form hinzufügen" aus. Wählen Sie aus, wo die Form hinzugefügt werden soll.
  • Zum Löschen einer Form klicken Sie die Form am Rand so an, dass sie eingerahmt wird. Drücken Sie die Taste Entfernen („Entf“).

undefinedBeispiel-Organigramm

undefinedAusführliche Beschreibung mit Screenshots (Microsoft-Office Support)

undefinedVideo-Tutorials (Microsoft-Office Support)

Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Landwirtschaftskammer NRW

Heidrun Gerwin-Wegener (Agrarbüromanagement, GQS NRW Hof-Check)
Telefon 0251 2376-353
E-Mail heidrun.gerwin-wegener(at)lwk.nrw.de 

Charlotte van Gember (Qualitätsmanagement & Hygiene)
Telefon 0251 2376-896
E-Mail charlotte.vanGember(at)lwk.nrw.de

Nach obenNach oben

21. 12. 2017

QS-Revisionsinformationen

QS-Betriebe sollten jetzt einen Blick in die Revisionsinformationen für 2018 werfen. Was wurde verändert? Welche Inhalte sind neu und für das nächste Audit wichtig? Die Leitfäden für Rinder, Schweine und Geflügel sind zum Teil umfangreich umstrukturiert worden. Aber auch inhaltliche Änderungen gibt es. In den Revisionsinformationen (Download) finden Sie eine Auflistung mit den Änderungen, einschließlich der inhaltlichen Neuerungen.

So finden Sie die QS-Revisionsinformationen für 2018:
Suchen Sie auf der Web-Seite „Dokumente gültig ab 01.01.2018“ die für Sie passende Rubrik, z. B. „Fleisch, Tierhaltung, Futter“. Wählen Sie den für Sie zutreffenden Bereich aus, z. B. Rinderhalter. Im Kontextmenü finden Sie dann neben weiteren Dokumenten den Download „Revisionsinformationen Leitfaden Landwirtschaft …. 01.01.18“.

Direkt zur QS-Web-Seite undefined„Dokumente gültig ab 01.01.2018“ 

Tipp: Nutzen Sie den Hof-Check - das Eigenkontrollsystem für den gesamten Betrieb! Dann haben Sie neben QS (2017) den Überblick über weitere wichtige Anforderungen nach Fachrecht und Cross Compliance. Erstellen Sie Ihre individuelle Liste, die genau zu Ihrem Betrieb passt. undefinedZum Checklistengenerator (Externer Link)

Nach obenNach oben

12. 01. 2017

Qualitätssicherung

© Falco_Fotolia.com

Qualitätssicherungssysteme werden für landwirtschaftliche Betriebe immer wichtiger. Ziel ist es, eine systematische Qualitätssicherung über alle Stufen des Produktionsprozesses zu gewährleisten und das Vertrauen der Verbraucher in die gesamte Lebensmittelproduktion zu stärken.

Die Teilnahme an Qualitätssicherungssystemen ist mit zusätzlichen Dokumentationspflichten verbunden. Es wird empfohlen, sich beim Vertragspartner regelmäßig über Anpassungen zu informieren. QS zum Beispiel sendet einen Newsletter mit aktuellen Revisionsinformationen. Der Newsletter kann auf der Website abonniert werden.

Die bekanntesten Systeme sind

Hof-Check: Basierend auf der Gesamtbetrieblichen Qualitätssicherung für landwirtschaftliche Unternehmen in Nordrhein-Westfalen (GQS NRW) können Sie selbst betriebsindividuell überprüfen, ob Ihr Betrieb alle rechtlichen und privatwirtschaftlichen (z. B. QS oder GLOBALG.A.P.) Anforderungen erfüllt. Zum Checklistengenerator auf der Website www.gqs-nrw.de

Nach obenNach oben