Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum  I  Datenschutz   



Agrarbüro-Newsletter

Praktische Bürotipps und mehr. Informationen und Anmeldung zum Newsletter  undefinedWeiter

Direkt zu WiN 2017



Herzlich Willkommen! 
WiN - Weiterbildung im Netzwerk für Frauen in landwirtschaftlichen Unternehmen
Das aktuelle Programm ist da!




Sie sind hier: Dokumentation > Cross Compliance

28. 07. 2017

Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross Compliance - bereits jetzt!

Die neue Düngeverordnung (DüV), die am 2. Juni 2017 in Kraft getreten ist, und die neue Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdeten Stoffen (AwSV), die am 1. August 2017 in Kraft tritt, haben auch Auswirkungen auf Cross Compliance. Informationen des BMEL: undefinedWeiter... (Externer Link)

26. 09. 2018

Cross Compliance 2018 – Aktuelle Broschüre

Die aktuelle Cross Compliance Broschüre informiert allgemein über die einzuhaltenden Verpflichtungen bei Cross Compliance und sollte genau gelesen werden. Sie ersetzt jedoch nicht eine gründliche Auseinandersetzung mit den aktuellen, für jeden Betrieb verbindlichen Rechtsvorschriften.

Empfänger von Direktzahlungen (Ausnahme: Teilnehmer an der sog. Kleinerzeuger-Regelung) und von Umstrutkurierungs- und Umstellungsbeihilfen im Weinbereich sind verpflichtet, sich über gegebenenfalls eintretende Rechtsänderungen nach Redaktionsschluss und damit verbundenen Änderungen der Verpflichtungen zu informieren.

Die landwirtschaftliche Fachpresse, Landwirtschaftliche Zeitung (LZ) und Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben sowie die Internetseite der Landwirtschaftskammer www.landwirtschaftskammer.de enthalten entsprechende Informationen.

Auch für Begünstigte bestimmter flächenbezogener Maßnahmen des ländlichen Raums sowie von Tierschutzmaßnahmen (z. B. Haltung von Rindern und Schweinen auf Stroh, Weideaustrieb von Rindern) gelten die Cross-Compliance-Verpflichtungen einschließlich der Pflicht, sich über gegebenenfalls eintretende Änderungen zu informieren.

undefinedZur aktuellen CC-Broschüre als Download (Externer Link)

29. 03. 2017

Praxis-Tipp

© kebox - Fotolia.com

Erstellen Sie für Ihren Betrieb eine betriebsindividuelle Jahresübersicht mit allen Fristen, die sich aus den Fördermaßnahmen für Sie ergeben - so wird kein Termin vergessen und die Prämien bleiben bei Ihnen!

Sobald Sie einen Zuwendungsbescheid erhalten haben, lesen Sie sich die Verpflichtungen genau durch und übertragen sie dieTermine in Ihre Jahrsesübersicht. Oder tragen Sie wichtige Termine direkt in Ihren undefinedTerminkalender ein.

Wenn Sie sehr viele Termine, Fristen und Zeiträume beachten müssen, ist der elektronische Terminkalender, zum Beispiel Outlook-Kalender, von Vorteil. Sie können Terminserien eingeben und auch Farben nutzen, um einen schnellen Überblick zu bekommen. Wenn Ihnen die Funktionen von Outlook noch nicht sehr vertraut sind, helfen wir Ihnen gerne weiter: undefinedTeam Agrarbüromanagement